Hunderassen Affenpinscher

Affenpinscher

Geschichte:
Ein echter kleiner Schnauzer, eine Hunderasse, die es schon seit über 300 Jahren gibt. Ursprünglich stammt der Affenpinscher aus Deutschland. Aber er genaue Urprung ist leider schwierig herauszufinden, doch anhand von Gemälden aus dem 17. Jahrhundert kann man sehen, daß es ihn in seiner heutigen Form schon damls gab. Möglicherweise ist er eine Zwergform des Prototyps eines drahthaarigen Schnauzers nordischen Ursprungs, ähnlich dem Schipperke. Nordische Hunde, gepaart mit kleinen Pinschern oder kleinen brachydephalischen mopsähnlichen Hunden aus Asien, wie sie nach Europa gekommen waren, sind möglicherweise die Vorfahren des Affenpinschers. Die ersten Affenpinscher hatten jedoch einen längeren Fang (Schnauze) als unsere heutige Variante.

Affenpinscher und glatthaarige Zwergpinscher wurden eine Zeitlang als gleiche Rasse mit verschiedenem Haarkleid angesehen, kamen sogar im selben Wurf vor. Wer immer die Vorfahren gewesen sein mögen, dieser schmucke kleine Hund verdient die Bezeichnung eines "Affenhundes". Seine ziemlich flache, nach oben gebogene Nase, seine aufmerksamen coupierten Ohren, hervortretende runde Augen, borstige Augenbrauen und der buschige Backenbart, ergänzt durch den Kinnbart, sie alle tragen zu dieser Beschreibung bei. Die Franzosen nennen diesen Hund oft Diabletin Moustache, wörtlich "kleinen Teufel mit dem Backenbart".

Obwohl der Affenpinscher nicht zu den zahlenmäßig großen Hunderassen gehört, hat er international seine Anhänger. Er fand 1936 seine Anerkennung in Amerika und Kanada, blieb aber wahrscheinlich aufgrund der Fülle an Terriertypen in England doch weitgehend unbekannt.

Wesen, Haltung:
Trotz dieser kleinen Gestalt ist der Affenpinscher eine echte Persönlichkeit. Ein munterer, dennoch ruhiger Hund, mutig und frech. Er ist eine liebenswerte Mischung aus Unerschrockenheit, Hartnäckigkeit, Biederkeit und Anhänglichkeit, die sich im Wechsel von drolligem Ernst und aufbrausender Leidenschaft zeigen kann.

Ernährung, Pflege:
Die tägliche Ration für einen Airedale Terrier besteht aus 100 g gebratenes Fleisch (natürlich ungewürzt). Man kan auch Geflügelfleisch zubereiten. Dieses wird mit Reis und verschiedenen Gemüsesorten vermischt. Aber wer keine Zeit zum selbermachen kann, darf auch Fertigtrocken- oder Fertignaßfutter kaufen. Dieses wird genauso gern gegessen.

Regelmäßiges Bürsten und Säubern des Fells ist notwendig, damit der Affenpinscher hübsch aussieht und das Fell gesund bleibt.

Widerristhöhe: Zwischen 25 und 35 cm für beide Geschlechter.

Gewicht: ca. 3,2 bis 3,6 kg für beide Geschlechter.

Farbe: Schwarz bevorzugt, schwarzlohfarben, rot oder graublau gleichfalls zulässig.

Durchschnittliche Lebenserwartung: 14 Jahre.

zurück zur Übersicht